Kilimanjaro Wanderung von Materuni nach Shimbwe (2 Tage)

Pure Natur, Dorfleben und nette Menschen - entdecken Sie mit uns die Hänge des Kilimanjaro


Auf dieser zweitägigen Wanderung entdecken Sie mit uns die fantastische Natur an den Hängen des Kilimanjaro mit seinem Regenwald, Wasserfällen, schönen Dörfern und liebenswerten Menschen. Wir übernachten im Bergdorf Shimbwe im Shimbwe Meadows Guest House, einem Privathaus mit komfortablen, sauberen Zimmern und einem tollen Blick auf den Gipfel des Kilimanjaro und in die Umgebung. Am zweiten Tag der Wanderung haben Sie die Wahl zwischen einer Wanderung zum Mongioni Wasserfall oder durch das Dorf zur Grenze des Kilimanjaro Nationalparks.

 

Die Tour ist auch gut für eine bessere Akklimatisation vor der Besteigung des Kilimanjaro oder Mount Meru geeignet.


Tourverlauf

Tag 1 -  Von Materuni nach Shimbwe

 

Sie werden am Morgen (gegen 9.30 Uhr) von unserem englischsprachigen Guide in Moshi abgeholt und fahren gemeinsam nach Materuni. Nach der Registrierung im Dorfbüro geht die

Wanderung auch schon los.

 

Unsere Wanderung führt uns zunächst zum Materuni Wasserfall, den wir in etwa 40 Minuten erreichen. Wir wandern an Farmland und einigen kleinen Dorfhäusern vorbei, bevor wir entlang eines kleinen Flusses am Wasserfall ankommen. Der Wasserfall (auch als Mnambe waterfalls bezeichnet) ist mit etwa 80 Metern der höchste Wasserfall am Kilimanjaro. An diesem landschaftlich sehr reizvollen Ort machen wir eine Pause. Sie können ein erfrischendes Bad nehmen oder einfach nur den tollen Blick auf den Wasserfall und in die Umgebung genießen. Hier stärken wir uns auch mit einem kleinen Snack für die weitere Wanderung.

 

Nachdem wir uns etwa eine Stunde ausgeruht haben, führt uns der weitere Weg nach Shimbwe. Wir wandern zunächst auf der anderen Seite des kleinen Flusses und schon bald geht es aufwärts. Kurz bevor wir das Dorf erreichen, haben wir nochmal einen schönen Blick auf den hinter uns liegenden Wasserfall. Vom Dorfrand ist es noch ungefähr eine Stunde bis zu unserem heutigen Tagesziel. Die Häuser dieses traditionellen Chagga Dorfes liegen weit verstreut an den Hängen

des Kilimanjaro inmitten einer wunderschönen Landschaft. Wir wandern jetzt an Kaffeesträuchern vorbei, überqueren einen kleinen Bach und genießen den Ausblick in das Tal und auf den gegenüberliegenden Bergkamm, während wir entlang eines Bewässerungskanals wandern.

 

Unsere Gastgeber erwarten uns bereits mit einem erfrischenden Getränk und Früchten, wir können uns nun eine Weile ausruhen und unsere Zimmer beziehen. Anschließend lernen wir, wie der Kilimanjaro Kaffee angebaut, getrocknet, geröstet und weiterverarbeitet wird. Es bleibt nicht nur bei der Theorie, Sie sind herzlich eingeladen, beim Kaffeemahlen mitzumachen. Dies wird von Chagga Liedern und Tänzen begleitet. Sie werden sehen, es macht eine Menge Spaß und

ist ein guter Weg um in die lokale Kultur einzutauchen.

 

Bevor wir am späten Nachmittag eine Wanderung durch das weitläufige Dorf unternehmen, können Sie natürlich noch Ihren selbstgemachten Kaffee genießen. Nach der kleinen Wanderung gibt es dann ein traditionelles Chagga Mahl. Wenn Sie mögen, können Sie gerne in die Küche

reinschauen und bei der Zubereitung mithelfen. Nach dem Abendessen können wir uns auf der Terrasse entspannen und unsere heutigen Eindrücke genießen. Morgen erwartet uns eine weitere, sehr schöne Wanderung und wir sollten nicht allzu spät ins Bett gehen.

 

Tag 2 - Wanderung zum Mongioni Wasserfall oder zur Kilimanjaro Nationalparkgrenze 

 

Um 7.30 Uhr ist es Zeit das komfortable Bett zu verlassen. Bevor wir mit unserer heutigen Wanderung loslegen, gibt es erstmal ein reichhaltiges Frühstück. Die Wanderung beginnt gegen 9.30 Uhr, Sie können heute zwischen zwei Wanderungen wählen:

 

Wanderung zum Mongioni Wasserfall

 

Die Wanderung dauert etwa 4 – 5 Stunden (inkl. Rast), abhängig von der Ausdauer der Wanderer. Die Wanderung führt teils über kleinere und steilere Pfade, erfordert Trittsicherheit und ist nur für erfahrene Wanderer mit einer guten Kondition empfehlenswert. Die Wanderung ist nur bei guten Wetterbedingungen machbar. Bei Regen sind die Pfade rutschig und es besteht Sturzgefahr. Bei schlechtem Wetter wandern wir daher alternativ zur Kilimanjaro Nationalparkgrenze.

 

Die Wanderung beginnt auf einem gut ausgebauten Weg, der durch das Dorf führt. Wir passieren Bananenplantagen, kleine Felder und Dorfhäuser. Sobald wir den Hauptweg verlassen, wandern wir auf einem schmalen Weg ins Tal. Wir wandern jetzt durch den Bergwald, wo die Einheimischen kleine Ackerflächen haben und Bananen anbauen, wir überqueren einen kleinen Bach und wandern auf der anderen Seite wieder etwas aufwärts. Weiter geht es entlang eines Bewässerungskanals, wir passieren den kleinen Bach mehrmals, bevor wir auf einem kleineren, steileren Abschnitt zum Wasserfall absteigen. Der Mongioni Wasserfall ist kleiner als der Materuni Wasserfall, hat aber einen sehr starken Wasserstrom und ist von einem kleinen Pool umgeben. Wenn Sie genügend abgehärtet sind, können Sie gerne ein sehr erfrischendes Bad nehmen. Am Wasserfall ruhen wir uns auch ein wenig aus und essen eine Kleinigkeit (Lunchbox).

 

Nach unserer Rast passieren wir erneut den Bach, der Pfad ist teils recht steil. Auf unserem Weg haben wir einen schönen Blick ins Tal, ein wenig abseits unseres Weges sehen wir zwei weitere schöne Wasserfälle. Falls wir noch genug Kraft und Zeit haben, können wir vielleicht noch einen der Wasserfälle besuchen. Kurz bevor wir das Dorf erreichen, überqueren wir noch eine Wiese und wandern durch einen kleinen Wald. Danach ist es nur noch ein kurzer Spaziergang zum Haus unserer Gastgeber. Nach einem Erfrischungsgetränk und Früchten werden wir von unserem Fahrer abgeholt und kehren nach Moshi zurück.

 

Wanderung zur Kilimanjaro Nationalparkgrenze

 

Die Wanderzeit beträgt etwa 3,5 – 4 Stunden (inkl. Rast). Der Weg ist gut ausgebaut und auch für weniger erfahrene Wanderer geeignet.

 

Unsere Wanderung beginnt am Haus unserer Gäste (ca. 1450m) auf einem gut ausgebauten Weg und führt uns durch das Dorf aufwärts. Wir wandern vorbei an Dorfhäusern und Feldern, die von den Einheimischen bewirtschaftet werden. Während der Wanderung haben wir einen schönen Ausblick in die umliegenden Täler und auf die benachbarten Anhöhen. Nachdem wir die letzten Häuser passiert haben, sehen wir eine Reihe von sehr hohen Eukalyptusbäumen, die die Grenze des Kilimanjaro Nationalparks markieren. Wir befinden uns jetzt auf einer Höhe von gut 1.900 Metern. Hier können wir uns etwas ausruhen, den schönen Ausblick geniessen und ein wenig die Gegend erkunden. An einem kleinen Rastplatz bereitet unser Koch inzwischen ein typisches Chagga Mittagessen vor. Nachdem wir die Natur und unser Essen genossen haben, begeben wir uns entspannt auf den Rückweg zum Haus unserer Gastgeber. Hier erwartet uns ein erfrischendes Getränk und ein paar Früchte, danach geht es dann mit unserem Fahrer zurück nach Moshi.

 

Bitte bringen Sie auf dieser Tour Ihren eigenen Tagesrucksack mit. Falls Sie keinen eigenen

Tagesrucksack (oder Rucksack) haben, stellen wir Ihnen diesen gerne gegen eine Gebühr zur Verfügung (begrenzt verfügbar). Die wenigen Sachen, die Sie während der Tour benötigen (einschl. Lunchbox/Getränk), werden von Ihnen selbst getragen. Falls Sie bei den Wasserfällen schwimmen möchten (das Wasser ist kühl, aber erfrischend), denken Sie bitte an Badebekleidung und ein kleines Handtuch. Während Ihrer Übernachtung in Shimbwe erhalten Sie Handtücher. Gegen einen Aufpreis von USD 15 pro Tag können wir Ihnen einen Träger für Ihr Tagesgepäck zur Verfügung stellen.

Preise / enthaltene Leistungen

Preise für die Wanderung von Materuni nach Shimbwe (pro Person, 2 Tage, 1 Übernachtung)

1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen und mehr
210 USD 150 USD 140 USD 130 USD 120 USD

Hinweis: Diese Wanderung ist für Kinder weniger geeignet. Das Mindestalter beträgt  daher 12 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen). 

 

Alle Preise sind in USD angegeben und beinhalten: Englischsprachigen Guide, Privattransport von/nach Moshi, die beschriebenen Wanderungen, Lunchbox für die Wanderungen (bzw. Mittagessen an der Kilimanjaro Nationalparkgrenze), 1 Übernachtung in Shimbwe (inkl. Abendessen, Frühstück, Tee und Kaffee, Willkommensgetränk und Früchte nach den Wanderungen am ersten und zweiten Tag), Kaffee Tour mit traditionellen Tänzen, Trinkwasser (während des Abendessens und den Wanderungen), Eintrittsgebühren für die Dörfer und die Wasserfälle.

 

Die angegebenen Preise gelten für geschlossene Reisegruppen (gemeinsame Buchung) und sind unabhängig von der Gesamtzahl der Teilnehmer an der jeweiligen Tour.

 

Die Tour kann in USD oder im Gegenwert in TZS (Tansania-Schilling) am Tag der Tour in bar

bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass USD, die in 2006 oder früher emittiert wurden, von uns nicht angenommen werden. Der aktuelle Umrechnungskurs für Zahlungen in TZS beträgt

1 USD = 2250 TZS (kurzfristige Änderungen vorbehalten).