Lemosho Route 7 Tage / 8 Tage

Eine wenig begangene Route mit atemberaubenden Ausblicken. Ein Geheimtipp für Naturliebhaber


Sie möchten auf einer Route zum Gipfel des Kilimanjaro, die nur von wenigen Bergwanderen genutzt wird und noch einen sehr ursprünglichen Charme hat ? Dann ist die Lemosho Route genau die richtige Wahl für Sie. Die ersten Tage führen auf abgelegenen Pfaden durch den üppigen Regenwald und durch das Heide -und Moorland. Ab dem Barranco Camp ist die Tour dann mit der Machame Route identisch. Konditionell ist die Route in etwa gleichwertig mit der Machame Route, sie bietet anhand des Höhenprofils gute Vorausetzungen für die Akklimatisation und erfordert eine gute Kondition und Trittsicherheit. Der Anteil der Gipfelerfolge ist ebenso wie auf der Machame Route höher als bei der Marangu Route.

 

Wir empfehlen Ihnen die Lemosho Route als 8 Tage Tour.  Auch bei dieser Tour gilt "Pole Pole" (langsam, langsam) und ein zusätzlicher Akklimatisationstag ist von Vorteil für die erfolgreiche Besteigung. Bei der 7-tägigen Variante führt der Weg bereits am 2 Tag ins Shira Camp 2.


Höhepunkte:

Etappen/Gehzeiten:


  • eine landschaftlich sehr reizvolle und naturbelassene Route
  • Aufstieg über die Lemosho Route und Abstieg über die Mweka Route
  • bis zum Barranco Camp wenig fequentiert, dann Zusammenschluss mit der Machame Route 
  • Kletterpassage in der Barranco Wall
  • Streckenprofil bietet sehr gute Vorraussetzungen für die Akklimatisation
  • Gesamtstrecke ca. 74 km
Tag Zeltübernachtung Gehzeit Kilometer
1 Londorossi Gate (2250m) - Big Tree Camp (Mti Mkubwa) (2780m) 2-3h 7
2 Big Tree Camp (Mti Mkubwa) (2780m) - Shira Camp 1 (3500m) 4-5h 10
3 Shira Camp 1 (3500m) - Shira Camp 2 (3900m) 3-4h 8
4 Shira Camp 2 (3900m) - Barranco Camp (3960m)  5-6h 10
5 Barranco Camp (3960) - Karanga Camp (4035m) 3-4h 6
6 Karanga Camp (4035m) - Barafu Camp (4640m) 3-4h 4
7 Barafu Camp (4640m) - Uhuru Peak (5895m) - Mweka Camp (3080m) 10-14h 19
8 Mweka Camp (3080m) - Mweka Gate (1630m)  2-3h  10

Tourverlauf

Tag 1 Transfer vom Hotel zum Londorossi Gate (2250m) - Big Tree Camp (2780m)

Nach dem Frühstück und  einem vorbereitenden Gespräch (inklusive Ausrüstungscheck) geht es zunächst zum etwa 80 Kilometer entfernten Londorossi Gate. Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden und führt teils über holprige Pisten. Nachdem die Formalitäten am Gate erledigt sind geht es auch schon durch den üppigen Regenwald, Sie können gemächlich die schwarz-weißen Colobus-Affen bei Ihren Turnübungen in den Baumkronen beobachten. Nach einer etwa 2-3 stündigen Wanderung erreichen das Big Tree Camp (Mti Mkubwa Camp), Ihr erstes Nachtlager am Kilimanjaro.

Mittagessen; Abendessen

 

Tag 2 Big Tree Camp (2780m) - Shira Camp 1 (3500m)

Nach dem Frühstück verlassen Sie schon bald den dichten Regenwald, es geht nun durchs Heideland, die Landschaft wird karger und ist von Lobelien geprägt. Es geht den Bergrücken hinauf, der zum Shira Plateau führt. Sie werden hier mit einem tollen Blick auf den Kibo und den Mount Meru belohnt. Sie überqueren einige ruhige Bäche und steigen dann über die Shira Ridge (3600m) zum Nachtlager ins Shira Camp 1 ab.   

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 3 Shira Camp 1 (3500m) - Shira Camp 2 (3900m)

Heute verlassen Sie die Heidelandschaft, der Weg führt durch die freiliegende Moorlandschaft aufwärts. Bei Erreichen des Shira Plateaus können Sie erneut den tollen Ausblick auf den Kibo geniessen. Im Shira Camp 2, wo Sie heute auch übernachten, gibt es erstmal ein warmes Mittagessen. Danach können Sie mit Ihrem Guide noch einen kurzen Ausflug zur besseren Akklimatisierung unternehmen.

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 4 Shira Camp 2 (3900m) - Barranco Camp (3960m)

Die heutige Etappe trägt bestens zu einer guten Akklimatisation bei. Es geht zunächst vorbei an riesigen Felsbrocken zum Lava Tower (4600m), den Sie etwa zur "Halbzeit" der heutigen Tagesetappe erreichen. Danach geht es am Fuß des Kibo-Gipfels hinunter ins Barranco-Tal ins Camp. Geniessen Sie die herrliche Aussicht auf die Gletscher und Schneefelder des Kibo und die bei Sonnenuntergang rötlich schimmernde  Barranco Wall.  

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 5 Barranco Camp (3960m) - Karanga Camp (4035m)

Die heutige Etappe ist wieder etwas kürzer, Sie können gerne etwas später starten und noch die Sonne geniessen. Zunächst geht es durch die Barranco Wall, bei der einstündigen leichten Kletterei müssen Sie auch schon mal die Hände zur Hilfe nehmen. Nachdem Sie das obere Ende erreicht haben, können Sie kurz durchatmen und wieder einmal den Ausblick auf den Kibo geniessen. Der weitere Weg führt Sie über kleine Bäche und den Karanga Fluss zum Karanga Camp, wo Sie heute in Ihrem Zelt übernachten.

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 6 Karanga Camp (4035m) - Barafu Camp (4640m)

Auch den heutigen Tag können Sie etwas entspannter angehen. Während des sanften Anstieges haben Sie einen tollen Ausblick in das Karanga Tal und schon bald können Sie auch den Rebmann Gletscher sehen. Nach Durchquerung eines letzten Tales geht es über die Lava Ridge steil aufwärts zu Ihrem heutigen Tagesziel, dem Barafu Camp. Der Blick auf den zweithöchsten Gipfel des Kilimanjaro, den Mawenzi, ist spektakulär. Nach einem frühen Abendessen sollten Sie zeitig in Ihren Schlafsack kriechen um ein wenig Schlaf zu finden. Bereits gegen Mitternacht geht es zum Gipfel !

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 7 Barafu Camp (4640m) - Uhuru Peak (5895m) - Mweka Camp (3080m)

Sie werden bereits gegen 23 Uhr geweckt und nach einem heißen Kaffee oder Tee und einem kleinen Snack geht es auch schon los zum Gipfel. Der Anstieg ist anstrengend und erfordert in der Kälte der Nacht viel Willenstärke. Etwa bei Sonnenaufgang erreichen Sie den Kraterrand des Kibo am Stella Point. Von hier aus geht es dann, unterstützt von der aufgehenden Sonne, zum Uhuru Peak, den Sie in etwa 1 Stunde erreichen sollten. Der tolle Ausblick entschädigt Sie für den anstrengenden Aufstieg, geniessen Sie es ! Nachdem Sie ein paar Gipfelfotos geschossen haben, geht es auch schon an den Abstieg. Sie machen eine kurze Rast am Barafu Camp und anschließend steigen Sie weiter zum Mweka Camp ab. Jetzt heißt es erst einmal richtig ausschlafen.  

Frühstück; Mittagessen; Abendessen

 

Tag 8 Mweka Camp (3080m) - Mweka Gate(1630m) - Transfer zum Hotel

Nach einem letzten Frühstück am Berg geht es durch den Regenwald in etwa 2-3 Stunden zum Mweka Gate. Hier haben Sie Gelegenheit sich von Ihrer Bergmannschaft zu verabschieden. Im Hotel angekommen erwartet Sie dann endlich eine heiße Dusche, ein bequemes Bett und saubere Kleidung. Und natürlich besucht Sie Ihr Guide, der gemeinsam mit Ihnen auf Ihren Gipferfolg anstossen wird und Ihnen Ihre Gipfelurkunde überreicht.  

Frühstück; Mittagessen


Preise / enthaltene Leistungen

Preise für die Kilimanjaro Lemosho Route 7 Tage (pro Person)
1 Person 2 Personen 3-4 Personen 5-6 Personen ab 7 Personen
1990 USD 1820 USD 1720 USD 1690 USD 1650 USD

Preise für die Kilimanjaro Lemosho Route 8 Tage (pro Person)
1 Person 2 Personen 3-4 Personen 5-6 Personen ab 7 Personen
2190 USD 1990 USD 1920 USD 1890 USD 1850 USD

Eingeschlossene Leistungen: 

  • Kilimanjaro Trekking gemäß Reiseverlauf
  • Professioneller, englischsprachiger Bergführer
  • Bergmannschaft (Koch & Träger)
  • Übernachtungen in Zelten
  • Campingausrüstung (Zelte, Schlafmatten, Tische, Stühle usw.)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
  • Trinkwasser, Tee & Kaffee
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Transfer vom Hotel zum Nationalpark Gate und zurück

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Schlafsack
  • Flüge
  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben für Souvenire usw.
  • Reiseversicherung